Webinar Referenzzinsreform: EONIA, IBOR, €STR

Der Geldmarkt wandelt sich. Wir begleiten Sie.

Wir erklären die Konsequenzen aus der Benchmark-Reform für Ihre SAP-Systemlandschaft

Die bis Ende 2021 erwartete Ablösung der Libor-Sätze bringt Herausforderungen mit sich, die Prozess- und Systemanpassungen im Finanzbereich notwendig machen. Als auf Finanzen spezialisiertes Beratungshaus und Softwarepartner haben wir uns intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt, um Sie in gewohnter Qualität unterstützen zu können.

Was wichtig ist und worauf Sie bei der Anpassung Ihrer SAP-Systeme besonderes Augenmerk richten sollten, erfahren Sie im Skript zur Referenzzinsreform oder in unserer Webinaraufzeichung:


Für wen ist das Webinar geeignet?

Das Webinar richtet sich sowohl an Asset-Manager in Finanzdienstleistungsunternehmen wie Versicherer, Pensionskassen, Kapitalanlagegesellschaften bzw. Treasurer in Corporate Unternehmen als auch jeweils deren IT-Leiter und SAP TRM Consultants.

Worum geht es in dem Webinar?

Nicht erst seit dem Inkrafttreten der Benchmark-Verordnung im Jahr 2018 und den damit verbundenen Regelungen für die Referenzzinsen am Geldmarkt verabschiedet sich der Finanzmarkt Schritt für Schritt von den gewohnten Leitsätzen wie EURIBOR und LIBOR. Bereits 2017 empfahl die „Nationale Arbeitsgruppe für Referenzzinssätze in Franken“ (NAG) in der Schweiz, den CHF-Libor durch die lokale Benchmark SARON abzulösen.

LIBOR und EURIBOR: Ablösung voraussichtlich 2021

Mittlerweile ist es vorherrschende Meinung am Geldmarkt, dass der LIBOR spätestens im Jahr 2021 als weltweite Referenzrate abgelöst werden wird; für den EURIBOR wird Ähnliches erwartet. So wurde kürzlich durch die ING-Bank das erste langfristige Darlehen vergeben, dessen Zinszahlungen ausschließlich auf der EZB-Referenz €STR basieren.

Anpassungen von Prozessen und Systemen nötig?

Diese Entwicklungen betreffen Finanztransaktionen wie variable verzinsliche Darlehen oder Zinsderivate im Volumen von mehr als 400 Billionen € und führen damit zu Anpassungsbedarf bei den Unternehmen, die derartige Transaktionen im Bestand haben oder kontrahieren möchten. Vielleicht auch bei Ihnen?

Ihr Ansprechpartner

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie eine Demo oder weitere Informationen wünschen.
Wir beantworten gerne Ihre Fragen. Bitte wenden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an Thomas Büttner.

Phone:  +49 211 64949-301 | Email: sales@compiricus.de