IFRS-9-Lösung für SAP TRM / FAM

Wir unterstützen Sie bei der Anpassung Ihrer Prozesse und SAP-Systemlandschaft

Nutzen Sie unser IFRS-9-/SAP-Know-how zu Ihrem Vorteil

Mitte 2014 verabschiedete der IASB mit IFRS 9 den neuen Standard für die Abbildung von Finanztransaktionen im IFRS-Rechnungswesen. Damit sind alle nach IFRS bilanzierenden Unternehmen gezwungen, die novellierten Vorschriften in ihren Prozessen und Systemlösungen umzusetzen. Betroffen sind nahezu alle Vorgänge bei der Buchung von Finanztransaktionen – von den Bewertungsbuchungen für einzelne Geschäfte unter Berücksichtigung der ergänzenden Vorschriften aus IFRS 13 über das Impairment von Kapitalanlagen bis hin zu den Vorgaben für das Hedge-Accounting.

Aufgrund der Abhängigkeiten zwischen IFRS 9 und dem immer noch schwebenden Standard für die Buchung von Versicherungsverträgen IFRS 4 ist es wahrscheinlich, dass der IASB die Einführung nicht mehr wie ursprünglich geplant verbindlich zum Januar 2018 vorschreibt, sondern den Unternehmen der Versicherungsbranche ein Wahlrecht einräumt. Der Exposure Draft für die entsprechende Erweiterung des IFRS 4-Standards wurde am 9. Dezember 2015 veröffentlicht.

Ihre Ziele

Ergebnisorientierte Interpretation

Die Umstellung von IAS 39 auf IFRS 9 soll sich möglichst positiv auf die buchhalterischen Ergebnisse Ihrer Finanztransaktionen auswirken?

Zeitgerechte Erfüllung der Vorgaben

Sie möchten Ihren Bestand an Finanztransaktionen rechtzeitig nach IFRS 9 buchen und halten eine revisionssichere Überleitung für sehr aufwändig?

Effiziente Aktualisierung Ihrer Systeme

Sie arbeiten in der Rechnungslegung mit einem SAP-System und möchten eine effiziente und nachvollziehbare Anpassung Ihrer Abläufe und Lösungen?

Anpassung der Prozesse im Hedge-Accounting

Sie überlegen, Ihre Transaktionen in Hedge-Relationen abzubilden, oder tun es bereits und möchten dies auch unter IFRS 9 so beibehalten?

Unsere Lösung

Wir bieten Ihnen frühzeitige und effiziente Unterstützung bei der

  • Umgliederung Ihrer Finanztransaktionen von IAS 39 nach IFRS 9 (inkl. Berücksichtigung des aktuellen Stands von IFRS 4)
  • Festlegung des für Ihre Kapitalanlagen passenden Geschäftsmodells und beim Nachweis der Zahlungsstrombedingungen
  • Ausgestaltung des Expected Loss Model im Zuge der Ermittlung einer möglichen Wertberichtigung
  • Anwendung des Three Bucket Approach zur Einordnung Ihrer Transaktion in die korrekte Bonitätsstufe

Unser Angebot an Sie

Unser ganzheitlich orientiertes Beraterteam begleitet Sie gerne hinsichtlich der

  • fachlichen Unterstützung bei der Wahl der richtigen Methoden für die Abbildung Ihrer Finanztransaktionen im Rechnungswesen
  • Optimierung Ihrer Prozesse im Accounting z.B. bei der Klassifizierung Ihrer Kapitalanlagen oder der Umsetzung der neuen Impairment-Vorschriften
  • zügigen Umstellung Ihrer SAP-Systemlandschaft auf die Anforderungen von IFRS 9 (inkl. IFRS 13) auf Grundlage unserer langjährigen Erfahrung als SAP-Partner
  • Einführungsphase von IFRS 9 inklusive paralleler Rechnungslegung und Unterstützung beim Nachweis der Vorgaben auch gegenüber den externen Prüfern

Ihre Vorteile

Auswirkungen frühzeitig erkennen

Sie erhalten bereits frühzeitig einen Eindruck über die Auswirkungen von IFRS 9 auf Ihre Ergebnisse und Prozesse.

Die Entscheidungsmacht liegt bei Ihnen

Sie entscheiden selbst über die Parameter der Umstellung auf Basis unserer Vorschläge.

Fachgerechte und nachvollziehbare Anpassung

Ihr SAP-System wird von unseren Experten fachgerecht den neuen Vorschriften angepasst und die Anpassung nachvollziehbar dokumentiert.

Hedge-Accounting nach IFRS 9

Sie beurteilen, ob Sie die erweiterten Möglichkeiten im Hedge-Accounting nach IFRS 9 nutzen wollen.

Worauf warten Sie?

Profitieren Sie von unserem Know-how! Als SAP-Entwicklungspartner verfügen wir über tiefe fachliche Kenntnisse bezüglich aller Arten von Finanztransaktionen und zur Abbildung der Geschäfte in der SAP-Umgebung.

Einige unserer Projekterfolge finden Sie hier.